Durchgeführte Veranstaltungen

Eine Auswahl an offen ausgeschrieben Veranstaltungen in 2016

Tagesworkshops und Seminare

Wohin? Wege der Weiterentwicklung Globalen Lernens, Podiumsdiskussion auf der Tagung „Mit Bildung die Welt verändern!? Globales Lernen für eine nachhaltige Entwicklung“ in Hofgeismar. Weitere Informationen hier.

Workshop bei “Welcome2stay”. Hier findet ihr mehr Informationen.


Eine Auswahl an offen ausgeschrieben Veranstaltungen in 2015

Tagesworkshops und Seminare

  • Fortbildung zur Vermeidung von Diskriminierung in entwicklungspolitischer Öffentlichkeitsarbeit und Spendenwerbung, im Rahmen des Projektes (De-)koloniale Bilderwelten. Mehr Informationen hier.
  • Rassismus(reproduktionen) in der Soli-Arbeit mit Geflüchteten. U. a. veranstaltet von der Rindermarkt Gruppe München, in Kooperation mit dem ASTA der Universität Kiel, u.w.
  • Sensibilisierungsseminar mit Fokus auf Critical Whiteness im Rahmen des Festivals „Contra la racisme“ in Regensburg.
  • Werkstatt Globales Lernen. Postkoloniale Perspektiven und Pädagogische Praxis. Dreiteilige Fortbildungsreihe für Multiplikator_innen des Globalen Lernens. Veranstaltet vom EPIZ Berlin mit Referent_innen von glokal, karfi und dem EPIZ. Weitere Informationen hier.

Vorträge/Podien

  • (De-)koloniale Bilderwelten? Voraussetzungen für eine neue Bildpolitik in der Öffentlichkeitsarbeit von entwicklungpolitischen Organisationen. Diskussionabend mit Dr. Elina Marmer (IMAFREDU), Lucia Muriel (moveGlobal e.V.), Sandrine Micossé-Aikins, Malerin (Aktivistin und Kuratorin). Moderation: Miriam Siré Camara.
  • Quallige Verwicklungen: Post-Development & postkoloniale Kritik an ‚Entwicklung‘, im Rahmen der Ringvorlesung „Postwachstum: transnationale Genderperspektiven im Dialog“ am Lateinamerikainstitut der Freien Universität Berlin.
    Mit Barbie auf Safari? Postkoloniale Perspektiven auf Nachhaltige Entwicklung. Im Rahmen der Ringvorlesung des Studium Oecologicum, weitere Informationen hier.
  • Rassismus und Entwicklungspolitik. Filmvorführung White Charity und Diskussion bei der ESG Berlin.

 


Eine Auswahl an offen ausgeschrieben Veranstaltungen in 2014

Tagesworkshops und Seminare

  • Vom vornehmen Wort Kultur. Kritische Auseinandersetzung mit Inter/Transkulturellem Lernen. Veranstaltet von der werkstatt3 in Hamburg. Weitere Informationen hier.
  • Dekoloniale Kommunikationsguerilla. glokal meets peng! in Berlin-Kreuzberg. Nähere Informationen hier.
  • Süd-Nord-Freiwilligendienste als Weg aus der Einbahnstrasse? Postkoloniale Perspektiven für die Arbeitspraxis. Veranstaltet von glokal e.V. im Welthaus Bielefeld, Bielefeld. Nähere Informationen hier.
  • Postkoloniale Bildersuche. Postkoloniale Perspektiven auf Entwicklungszusammenarbeit. Veranstaltet von Dresden Postkolonial in Dresden. Nähere Informationen hier.
  • Entwicklung – Rassismus – Widerstand: (Dis-)Kontinuitäten sichtbar machen. Im Rahmen des WeltWeitWissen Kongress in Stuttgart. Weitere Informationen hier.
  • Postkoloniale Perspektiven auf interkulturelle und internationale Zusammenarbeit. In Kooperation mit Weitblick Freiburg. Nähere Informationen hier.
  • Postkoloniale Perspektiven auf Internationale Freiwilligendienste.
  • Wer spricht denn da und über wen? Workshop im Rahmen der BREBIT Fortbildung Unsere Welt von morgen. Wie gerecht darf es sein? Weitere Informationen hier.
  • Wer ist hier denn repräsentiert? Rassismuskritische Perspektiven auf Entwicklungszusammenarbeit. Vortrag gemeinsam mit ISD Bund e.V. am Institut für Afrika- und Asienwissenschaften der HU Berlin. Weitere Informationen hier.

Vorträge

  • Equal global citizens? Construction of identites in North-South and South-North volunteer programs. Vortrag auf der EADI Konferenz in Bonn. DownloadFlyer.
  • Globales Lernen Antirassistisch und Postkolonial?! Vortag und Workshop im Rahmen des Fachtages im Pavillon Hannover. Mehr Informationen hier.
  • Rassismus in der Spendenwerbung. Vortrag gemeinsam mit ISD Bund e.V. im Rahmen des DZI Spendensiegelforums in Berlin.
  • Rassismus – ein vernachlässigter Konflikt in der FuK. 3. Konferenz junger Wissenschaftler_innen der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK). Weitere Informationen hier.
  • Beredtes Schweigen. Soziale Bewegungen in der entwicklungspolitischen Spendenwerbung in Deutschland“. Vortrag bei der Tagung „Globale Krisen –  lokale Konflikte? Soziale Bewegungen in Afrika“ in Weingarten

Eine Auswahl an offen ausgeschrieben Veranstaltungen in 2013

Tagesworkshops und Seminare

  • Postkoloniale Perspektiven auf Bildungsarbeit. Z. B. in Kooperartion mit Eine Welt Netz Hamburg in Hamburg sowie in Kooperartion mit ifak e.V. in Göttingen.
  • Postkoloniale Perspektiven auf Entwicklungszusammenarbeit. Z. B. in Kooperation mit BeN in Bremen; mit dem Bildungswerk der Heinrich-Böll Stiftung Berlin; an der Universität Duisburg sowie an der  Uni Potsdam im Rahmen des Slow-Down Campuses von Unisolar.
  • Postkoloniale Perspektiven auf entwicklungspolitische Arbeit (Schwerpunkte: Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit). In Kooperation mit Springboard Humanism e. V. in Bonn.
  • Rassismus und Stereotype im Fairen Handel? In Kooperation mit dem Weltladen Dachverband, Frankfurt.
  • (Selbst-)Reflektionen zu Rassismus in Deutschland. Workshop am Zentrum für Schlüsselqualifikationen der Universität Passau

Mehrtägige Seminare

  • Antibias Multiplikator_innen Fortbildung für Mitarbeitende von Trägern internationaler Freiwilligendienste. In Kooperation mit der Konferenz Evangelischer Freiwilligendienste (KeF), Nürnberg.
  • Post_koloniale Bilder und kritische Bildung: Eine gemeinsame Auseinandersetzung mit Materialien des Globalen Lernens und aus deutschen Schulbüchern. In Kooperation mit dem Buko e.V., Frankfurt.
  • „White Awareness“. Workshop im Club Courage, organisiert durch den AStA der Universität Münster.
  • Wochenendseminar zur Einführung in postkoloniale Perspektiven auf Entwicklungszusammenarbeit. Potsdam.

Vorträge

  • Bildung für nachhaltige Ungleichheit? Postkoloniale Perspektiven auf entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Deutschland. Vortrag und Workshop am Georg-Eckert-Institut – Leibniz Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig. Nähere Informationen hier.
  • Die Identität der Entwickler. Eine postkoloniale Perspektive auf Entwicklungspolitik. Gemeinsamer Vortrag mit Dr. PD Aram Ziai am OSI-Club in Berlin, nähere Informationen hier.
  • Education for sustainable inequality? Postcolonial perspectives on development education. Vortrag im Rahmen der DEEEP-Konferenz: Global Justice through Global Citizenship, nähere Informationen hier.
  • Entwicklungszusammenarbeit – ein „weißes“ Projekt? Vortrag im Bildungswerk der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin.
  • Forum [Post]Kolonialismus. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung zur Straßenumbenennung des Gröbenufers zu May-Ayim-Ufer. Veranstaltet durch das FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum, nähere Informationen hier.
  • Of global citizens and Others. Subjectifications in youth volunteer programs. Vortrag im Rahmen der CGCER International Conference 2013: Decolonizing Global Citizenship Education, Edmonton, Kanada. Programm und nähere Informationen hier.
  • Postkoloniale Perspektiven auf Entwicklungspolitik. Vortrag organisiert vom Referat für Hochschulpolitik der Evangelischen Fachhochschule Westfalen-Lippe, Bochum.
  • Postkoloniale Perspektiven auf Entwicklungszusammenarbeit und Nachhaltigkeit. Vortrag im Rahmen des Studium Oecologicum an der Universität Potsdam. Nähere Informationen hier.
  • weltwärts für eine Welt ohne Rassismus? Panelbeitrag bei der 5-Jahre weltwärts Konferenz in Stuttgart.
  • What Do We Teach? How Do We Teach It? Critical Pedagogies and World Politics
    Vortrag im Rahmen der International Studies Association Annual Convention in San Francisco, USA.

Eine Auswahl an offen ausgeschrieben Veranstaltungen in 2012

Tagesworkshops und Seminare

  • Checklisten einer rassismuskritischen Bildungsarbeit. In Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung in Göttingen.
  • Klischees und Vorurteile in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit am Beispiel Afrika. In Kooperation mit dem Weltgarten Witzenhausen.
  • Konflikt als Chance? Kommunikation in „interkulturellen“ Teams. In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft der entwicklungspolitischen Landesnetzwerke (agl) in Fulda.
  • Postkoloniale Perspektiven auf entwicklungspolitische Bildungsarbeit. In Kooperation mit EPIZ in Berlin. Nähere Informationen hier.
  • Postkoloniale Perspektiven auf die Arbeit entwicklungspolitischer NRO. In Kooperation mit verquer in Rostock.
  • Von Trommlern und Helfern. Lüneburg.
  • Wer mit zweitens beginnt… Rassismuskritik und Globales Lernen. Im Rahmen des Fachtages „Globalisierung und Schule“, organisiert durch das Pädagogische Institut der Stadt München.

Mehrtägige Seminare

  • Kulturkonzepte in der fachlich-pädagogischen Begleitung von weltwärts-Freiwilligen. In Kooperation mit der Stiftung Nord-Süd-Brücken in Weimar und Berlin. Nähere Informationen hier.
  • Postkoloniale und machtkritische Ansätze in der politischen Bildungsarbeit: Was macht das mit mir als Trainer_in? In Berlin/Haus Kreisau. Nähere Informationen hier.

Vorträge

  • Podiumsbeitrag im Rahmen der Konferenz: Theorie und Praxis: Globales Lernen und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung – Positionen, Potentiale, Perspektiven. An der Universität Lüneburg.
  • Postkoloniale Perspektiven. Neue Bilder in der Entwicklungszusammenarbeit. Vortrag im Rahmen des Symposium Geografie „Entwicklungsländer“? Verwickelte Welten – auf der Suche nach Norden und Süden. Organisiert durch das Institut für Geografie der Universität Hamburg und das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung.
  • White Charity. Rassismuskritische Perspektiven auf entwicklungspolitische NRO. Ringvorlesung an der Universität Köln.

Eine Auswahl an offen ausgeschrieben Veranstaltungen in 2011

  • Fortbildungsreihe: Konzepte von Kultur in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Nähere Informationen hier.
  • Vermeidbar?! Praxisworkshops zur Reduzierung von Stereotypen und Rassismen in der entwicklungspolitischen Öffentlichkeitsarbeit. Nähere Informationen hier.